×

Wirksamkeit ungewiss

Ed Sheeran erwirkt einstweilige Verfügung gegen Viagogo: "Wichtiger Schritt gegen den Schwarzmarkthandel"

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 20.12.2018

viagogo ticketing ed sheeran

Ed Sheeran erwirkt einstweilige Verfügung gegen Viagogo: "Wichtiger Schritt gegen den Schwarzmarkthandel"

Ed Sheeran. © Mark Surridge

Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung erlassen, die es dem Ticketzweitanbieter Viagogo untersagt, Karten für die Ed Sheeran-Konzerte 2019 in Deutschland anzubieten.

Die einstweilige Verfügung verbietet es Viagogo, Tickets für die Deutschlandkonzerte Sheerans mit der Behauptung anzubieten, dass diese den Käufer zum Besuch des jeweiligen Konzertes berechtigen. Außerdem darf Viagogo die Tickets nicht mehr zu angeblichen – tatsächlich unzutreffenden – Originalpreisen anbieten. Von den vier Konzerten ist bislang nur eines in Hannover ausverkauft.

Die Tickets für die Tour des britischen Megastars, die auschließlich über Eventim verkauft werden, sind personalisiert und erlauben nur dem ursprünglichen Käufer den Eintritt. FKP Scorpio, der Veranstalter von Sheerans Tour, hat bereits konsequente Ausweiskontrollen beim Einlass angekündigt, um die Identität des Käufers festzustellen.

Weiterhin unterliegen die Tickets einem Weiterverkaufsverbot, um überteuerte Schwarzmarktpreise zu verhindern. Ein Weiterverkauf ist lediglich ab Januar über die offizielle Eventim-Resaleplattform fanSALE möglich. 

"Wichtiger Schritt gegen den Schwarzmarkthandel"

Folkert Koopmans, Geschäftsführer von FKP Scorpio, begrüßt die Entscheidung des Landgerichtes. Sie bedeute "einen weiteren wichtigen Schritt zur Unterbindung des Schwarzmarkthandels und des Ticketpreiswuchers" und sei "im Sinne von Künstler, Veranstalter und Fans." FKP soll auch in Zukunft den Weiterverkauf zu überhöhten Preisen konsequent bekämpfen.

Erst vor einigen Wochen hatte ein deutsches Gericht Viagogo untersagt, Rammstein-Tickets weiterzuverkaufen. Die Tatsache, dass dieses Urteil bisher nicht umgesetzt wird, lässt allerdings auch an der Wirksamkeit des jüngsten Sheeran-Urteils zweifeln. 

Auch interessant

Ähnliche Themen

Starke Jahresbilanz: Die Live-Branche blickt optimistisch in die Zukunft

Erfolgreiches vergangenes Jahr

Starke Jahresbilanz: Die Live-Branche blickt optimistisch in die Zukunft

veröffentlicht am 04.02.2019

Ed Sheeran live 2019: James Bay und Zara Larsson sind Opener

Verstärkung

Ed Sheeran live 2019: James Bay und Zara Larsson sind Opener

veröffentlicht am 31.01.2019