×

Für authentische Interaktion

Instagram geht gegen Fake-Follower vor: Echte Fans halten länger

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 22.11.2018

instagram social-media

Instagram geht gegen Fake-Follower vor: Echte Fans halten länger

© Pixabay via Pexels / Lizenz: CC0

Drittanbieter-Software, mit der vermehrte Aktivität auf dem eigenen Instagram-Profil vorgetäuscht werden kann, wird zunehmend populärer. Die Plattform kündigt nun an, zukünftig stärker gegen künstlich gesteigerte Reichweite vorzugehen.

In einem Blog-Post schreibt Instagram, dass auf ihrer Plattform echte Interaktionen im Vordergrund stehen. Programme, die Likes, Kommentare oder "Follows" generieren, stören das authentische Miteinander – aus diesem Grund ist ihre Verwendung auch explizit untersagt. Mit neuen Tools wird das inzwischen zu Facebook gehörende Social Network in Zukunft vermehrt gegen künstliche Reichweite und unechte Popularität vorgehen.

Nutzer, die mittels Software Aktivität auf ihrem Profil vortäuschen, werden eine In-App-Nachricht von Instagram erhalten, wenn Fake-Follower, -Kommentare oder -Likes entfernt wurden. Weiterhin erhält der Nutzer eine Aufforderung, sein Passwort zu ändern, da Drittanbieter-Software häufig mit Sicherheitsrisiken verbunden ist. Wer derartige Programme öfter nutzt, muss mit einer Sperre rechnen. 

Erst kürzlich machte die Band Threatin Schlagzeilen, indem sie mit gefälschter Facebook-Reichweite Popularität vorgaukelte, die sie gar nicht besaß – und es so schaffte, eine ganze Europa-Tour zu buchen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Chartbetrug? Ermittlungen gegen den Streamingdienst TIDAL

Die norwegische Behörde Økokrim untersucht den Fall

Chartbetrug? Ermittlungen gegen den Streamingdienst TIDAL

veröffentlicht am 17.01.2019

Der Threatin Scam: So warb die (fake) Bookingagentur für die Band

Das Email-Anschreiben

Der Threatin Scam: So warb die (fake) Bookingagentur für die Band

veröffentlicht am 15.11.2018   5

Fake-Fans füllen keine Clubs: Der Fall Threatin.

Die Nicht-Tour des Jahres

Fake-Fans füllen keine Clubs: Der Fall Threatin.

veröffentlicht am 12.11.2018   22

Skandinavische Verwertungsgesellschaften wollen TIDAL wegen gefälschter Wiedergabezahlen verklagen

Gefälschte Klicks für die Ehefrau?

Skandinavische Verwertungsgesellschaften wollen TIDAL wegen gefälschter Wiedergabezahlen verklagen

veröffentlicht am 16.05.2018   3